Serie

Eine Serie zu schreiben …

… ist ganz klar eine Herausforderung besonderer Art. Aber es ist auch eine besondere Chance.

Leser lieben Serien, weil sie einen Charakter (oder mehrere Charaktere) über einen langen Zeitraum bei seinen (ihren) Abenteuern begleiten können.

Beginnen wir mit folgender Frage: Was unterscheidet eine Buch-Serie von einer Buch-Reihe?

Antwort: Auf den ersten Blick scheinbar nicht viel. Denn für beide gilt: Der angedachte Handlungsstrang ist zu umfangreich, um ihn in nur einem Buch zu erzählen.

Das, was eine Plot-Idee zu einer Serien-Idee macht ist Folgendes: Geschichten, die sich am besten in Episoden erzählen lassen. Und: eine Rahmenhandlung, die sich bis zum Ende mit den Protagonisten weiterführen und erst am Schluss (idealerweise nach mehreren Staffeln) auflösen lässt.

Wichtig: Eine Serie sollte (weitestgehend) episodisch in sich abgeschlossen sein, aber im Ganzen chronologisch aufgebaut. Doch natürlich gibt es auch die “gemeinere” Variante mit den Cliffhangern.

Nach diesem Prinzip gibt es eine Serien von mir, deren Staffeln jeweils drei Episoden genannt “Bücher” beinhalten. Die beiden ersten Episoden gibt es jeweils als eBook UND Taschenbuch. Die dritte Episode erscheint alle sechs Monate jeweils exklusive nur in der Sammer-Edition am Ende der jeweiligen Staffel. Diese Sammler-Edition wird immer nur als Taschenbuch-Ausgabe veröffentlicht:

Hier geht es zu meiner Serie Die Luziden >> KLICK

Hier geht es zu meinen Reihen >> KLICK

Hier geht es zu meinen Einzeltiteln >> KLICK