Samuels drittes Leben – ein allegorisches Märchen über die Suche nach dem Glück

Als der junge Samuel stirbt, macht ihm das Leben höchstpersönlich ein ganz besonderes Geschenk: Es schickt ihn nämlich auf die Suche. Was genau er suchen soll, das verrät es ihm nicht. Ja, noch nicht einmal, dass es um das Suchen geht. Und wir wissen ja: Am Anfang jeder Sinn- bzw. Glückssuche steht immer eine Frage, doch am Ende nicht selten die Erkenntnis eines Irrtums. Ein Irrtum, der im vorliegenden Fall dank einer wundersamen Fügung glücklicherweise korrigiert werden kann. 

“Samuel – groß, blond und hübsch – mochte nicht viel gesät und gewiss noch weniger geerntet haben in seinem kurzen, kaum zwanzig Jahre währenden Dasein. Für Erben – hätte es denn welche gegeben – wäre nichts zu holen gewesen. Aber manchmal tragen Menschen etwas in sich, das nur nie recht zum Zuge kommt. Weil selbst die beste Saat in einem ausgelaugten Boden nicht gedeihen kann. In Samuels Fall dachte sich das Leben, einfach mal großzügig zu sein und die Umstände seiner bisherigen irdischen Zeit als so einen ausgelaugten Boden zu betrachten. Einen, auf dem das, was ihn in seinen letzten fünf Sekunden zum Retter und zum Helden hatte werden lassen, vorher schlicht nicht hatte wachsen können.
Die Mutter des kleinen Mädchens, das Samuel von dem LKW fortstieß, von jenem LKW, der ihn selbst dann leider noch erwischte, hätte diese Entscheidung sicher gut geheißen …”

ISBN eBook: 978-3-740-75286-6

ISBN Taschenbuch: 978-3-740-75122-7

ISBN Hardcover: 978-3-740-75275-0

Wenn du Lust auf mehr bekommen hast – Samuels drittes Leben gibt es hier: als Softcover und Hartcover zum Beispiel bei Hugendubel und als eBook hier: Amazon | Google Play | Weltbild | Thalia.deiBooks | Hugendubel sowie in vielen weiteren Shops.

Kennst du das schon?